Blumen für die Kunst 2020, Aargauer Kunsthaus, Aarau

03.03.2020 00:00 – 08.03.2020 00:00

Vom 3. bis 8. März 2020 startet das Haus mit seiner einzigartigen Sammlung von Schweizer Kunst in den Frühling. Die Kreationen von 14 herausragenden Florist*innen und jungen Talenten aus verschiedenen Landesteilen treten in einen Dialog mit den klassischen und zeitgenössischen Werken der Schweizer Künstler*innen.

Das expressive Werk von Meret Oppenheim und dessen florale Interpretation durch Meisterfloristin Regula Guhl sind das visuelle Hauptmotiv der siebten Ausgabe der beliebten Publikumsausstellung im Aargauer Kunsthaus. Elektrisierende Farben und ein streng geometrischer Bildaufbau bestimmen das Werk von Meret Oppenheim Dunkle Berge, rechts gelb-rote Wolken (1977-1979). 13 weitere Bilder aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses und der Ausstellung Sammlung Werner Coninx werden die Florist*innen aus der ganzen Schweiz interpretieren und das Kunsthaus so mit Kreationen aus frischen Blumen bereichern.
Blumen für die Kunst spannt eine Brücke zwischen den beiden Disziplinen und sorgt für überraschende Blickwinkel in der Kunstbetrachtung.

Die floralen Interpretationen an der diesjährigen Schau sind von:

Isabelle Becker, Meisterfloristin, Zug; Marcel Gabriel, Meisterflorist, Sempach; Yoann Grezet, Florist, Genf; Regula Guhl, Meisterfloristin, Zürich; Silvana Hassler, Meisterfloristin, Koppigen; Annika Junghans, Floristin, Jungtalent, Amriswil; Verena Laufer, Meisterfloristin, Engen (DE); Elsbeth Leuenberger und Anita

Schibli, Floristinnen, Hausen; Claudia Lischer und Annina Ruch, Floristinnen, St. Moritz; Katja Schläfli, Meisterfloristin, Budapest (UN); Milena Seeberger, Meisterfloristin, Knonau; Severin Stadler, Florist, Basel; Marco Weisskopf, Florist, Zürich; Frank Wössner und Alessandro Palumbo, Floristen, Basel

Interpretierte Kunstwerke

Cuno Amiet, Mondnacht auf dem Meer, 1892
René Victor Auberjonois, Tänzerin mit entblössten Schenkeln (Danseuse aux cuisses nues), 1950
Alexandre Calame, Staubbach, 1837
Ferdinand Hodler, Der Niesen vom Heustrich aus, 1910
Ernst Ludwig Kirchner, Erna mit Japanschirm (Japanerin), 1913 Rosina Kuhn, Esalen, 2016
Verena Loewensberg, Ohne Titel, 1957
Ingeborg Lüscher, Ohne Titel. I F XIII – XVII, 1995 (Serie) Oscar Wilhelm Lüthy, Die Musizierenden, o.J.
Meret Oppenheim, Dunkle Berge, rechts gelb-rote Wolken, 1977-1979 Hermann Scherer, Im Baumgarten, 1925-1926
Giovanni Segantini, Paesaggio alpino / Berglandschaft, 1898-1899 Edouard Vallet, Le matin à la montagne (Savièse au Valais), 1912 Heiny Widmer, Vierbild über den tieferen Grund der Dinge, o.J.

Informationen

Die Ausstellung, die 2014 als Experiment begann, hat sich zu einer wichtigen Plattform im Dialog zwischen Floristik und Kunst entwickelt. 2019 zählte Blumen für die Kunst über 18’000 Besucher*innen. Blumen für die Kunst ist ein gemeinsames Projekt des Vereins FLOWERS TO ARTS und des Aargauer Kunsthauses.

Tickets

Alle Tickets und Veranstaltungen können über www.ticketino.com gebucht werden. Weitere Tickets für Eintritte und Begleitprogramm sind an der Tageskasse erhältlich solange Vorrat.

Ort: 5001 Aarau

Adresse: Aargauerplatz 1

Veranstalter: Aargauer Kunsthaus

https://www.aargauerkunsthaus.ch

Veranstaltungen des SWB und der SWB-Partnerinstitutionen

27.02.2020 – 18:00
3001 Bern
SWB-Ortsgruppe Bern: Treffpunkt Vernissage Yasuo Imai, Ateliergalerie Hanna Ast, Bern

27.02.2020 – 18:30
8008 Zürich
Ausssstellungseröffnung «Frau Architekt», Zentrum Architektur Zürich

28.02.2020 – 17:15 28.02.2020 – 19:00
Bern
Vortrag Bauforschung und Denkmalpflege – offene Fragen, Forum Denkmalpflege Universität Bern

29.02.2020 – 16:00
8400 Winterthur
Eröffnung Sonderpräsentation «Anna Rubin – In die Luft gebaut», Gewerbemuseum Winterthur

03.03.2020 08.03.2020
5001 Aarau
Blumen für die Kunst 2020, Aargauer Kunsthaus, Aarau

04.03.2020 – 18:00
9000 St. Gallen
SWB-Ortsgruppe Ostschweiz: Ausstellungsbesuch «Vom Jugendstil zum Bauhaus», Historisches und Völkerkundemuseum, St. Gallen

13.03.2020 – 19:00
8005 Zürich
Ausstellungseröffnung: Norm – It's not complicated, Museum für Gestaltung, Zürich

Zum vollständigen Veranstaltungskalender