Ziel und Anspruch

Gestaltung und Wahrnehmung

Der SWB befasst sich mit Fragen der Gestaltung und Wahrnehmung. Er versteht sich als Ort der Debatte über gestalterische Fragen und deren Umsetzung in angemessene Konzepte und Werke. Über die Fachdebatten hinaus richtet sich der SWB auch an eine breitere Öffentlichkeit. Es geht ihm dabei darum, Gestaltung als wesentliche Alltagsdimension ins Gespräch zu bringen – vielfältig, überraschend und stets interdisziplinär.

Jedem bewussten Gestalten liegen bestimmte Weltbilder oder Theorien zu Grunde. Angesichts der zunehmenden Differenzierung unserer Kultur können diese Wertsysteme nicht mehr als absolut gültig betrachtet werden, wie dies etwa in der Zeit des Neuen Bauens oder der Guten Form vertreten worden ist. Vielmehr müssen sie stets von Neuem erarbeitet werden. Der SWB ist ein Gefäss dafür.