Archiv

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz: Werkwanderung zum Jahresthema «fremd – inconnu»

«In der Fremde – Das Fremde bei uns»

Wanderung mit Hans Peter Oechsli, Josef Christen, Annamarie Würms und Urs Briker

Die Wurzeln der Bethlehem Mission Immensee (BMI) gehen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Damals hat Pierre Marie Barral ein Institut gegründet, um Priester für verwaiste Pfarreien in Europa auszubilden. Aus diesem Institut hat sich die Missionsgesellschaft Bethlehem (SMB) entwickelt, die im Jahr 2000 die BMI gründete und dem neuen Verein die meisten ihrer operativen Tätigkeiten übergab.

Das Programm:

17.45: Beginn (Anreisemöglichkeit S-Bahn Luzern ab 17.06 Uhr Richtung Immensee Bahnhof)

18.00 Uhr: Friedhof

18.15 Uhr: Werkstätte

18.45 Uhr: « In der Fremde»

19.15 Uhr: Haus der Jugend

20.00 Uhr: Mehrgenerationensiedlung

20.30 Uhr: Hohle Gasse

www.werkwandern.ch

AnhangGröße
10_WERKWANDERUNG-PRINTVERSION.pdf1.82 MB
Datum: 
23. Juni 2017 - 17:45
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz

Ort: 

Immensee

Adresse: 

Treffpunkt: Gymnasium Immensee

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz: Werkwanderung zum Jahresthema «Spuren – vom Einen zum Anderen»: Goldspuren

Goldspuren

Pas­cal Pif­f­a­retti ist Re­stau­ra­tor, Kir­chen­ver­gol­der, Stuk­ka­teur, Mar­mo­rist, Ko­pist und Denk­mal­pfle­ger. Diese viel­sei­ti­gen Tä­tig­kei­ten wie­der­spie­geln das fun­dierte Fach­wis­sen im Be­reich Hand­werk und Re­stau­rie­rung und zeu­gen von ei­ner reich­hal­ti­gen und span­nen­den Ar­beits­welt. In der 8. Werk­wan­de­rung nimmt uns Pas­cal Pif­f­a­retti mit auf eine Tour durch Lu­zern, den Gold­spu­ren nach.

Der Beruf Kirchenvergolder

Der Be­ruf des Kir­chen­ver­gol­ders hatte seine Blü­te­zeit im Ba­rock. Kei­nem Ma­te­rial und kei­ner Form wur­den zu die­ser Zeit Gren­zen ge­setzt. Dies mit der Idee, den Him­mel auf die Erde zu ho­len. Zeu­gen da­von sind Kir­chen und Schloss­an­la­gen, die in die­ser Zeit ent­stan­den und uns noch heute tief be­ein­dru­cken und fas­zi­nie­ren. Bis heute ha­ben sich Werk­zeuge und Ma­te­ria­lien er­hal­ten und wer­den im Be­reich Denk­mal­pflege und Ar­chi­tek­tur un­ver­än­dert an­ge­wen­det.

Das Programm

18.00: Start: Nölliturm
Zugang zum Nölli Turm wird einem nur selten gewährt. Noch seltener ist die Möglichkeit, den Zunftschatz mit seinen skurilen Gefässen wie der Fritschikopf oder der Huerenaff zu sehen. Pascal Piffaretti führt uns ein in die Welt von Gold und Silberschiedearbeiten und hat einiges darüber zu erzählen.

18.45: Fritschibrunnen
Fri­sch re­stau­riert er­strahlt der Frit­schi­brun­nen am Ka­pell­platz im neuen Far­ben- und Gold­glanz. Wie es dazu kam, wel­ches die Tü­cken und Tricks des Ver­gol­dens ei­ner Brun­nen­säule sind, und wie lange so ein Pro­zess dau­ern kann, wer­den wir hier er­fah­ren.

19.15: Hofkirche Luzern
Die ers­ten Gold­spu­ren beim Kir­chen­schatz und den Re­li­quien, die wir in der Kir­che aus der Spät­re­nais­sance be­sich­ti­gen wer­den, ha­ben Sel­ten­heits­wert. Sind diese doch nicht öf­fent­lich zu­gäng­lich und meist in den Kel­ler­ge­wöl­ben ver­schlos­sen. Das Bild ab­run­den wer­den Ge­schich­ten und An­ek­do­ten zu den Al­tä­ren, ins­be­son­dere die­je­nige, warum ein­zelne Fi­gu­ren nach ei­nen Vor­fall be­son­ders ge­si­chert wur­den.

20.00 Uhr: Atelier
Der Schluss­punkt der Gold­spur führt uns ins Ate­lier von Pas­cal Pif­f­a­retti. Hier er­fah­ren wir De­tails zum Hand­werk des Ver­gol­dens, kön­nen die Ate­lier­luft schnup­pern und uns bei ei­nem Apéro nach der Stadt­wan­de­rung stär­ken und über den er­fah­re­nen Glanz dis­ku­tie­ren.

Das Format Werkwandern

Die SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz greift anlässlich von Wanderungen in der Region aktuelle Gestaltungsthemen auf und schafft so einen substantiellen Diskussions-Rahmen. Die Themen reichen dabei vom städtischen Raum bis hin zu peripähren Orten, ebenso sind auch «Erwanderungen» von Galerien, Ausstellungs- und Kulturräumen geplant.

Anmeldungen erbeten : info@werkwandern.ch
www.werkwandern.ch

Geführte Wanderung durch Luzern auf den Spuren des Goldes – Dauer Stadtspaziergang ca. 2 Stunden
Kosten: – Mitglieder SWB: 5.– / Nichtmitglieder: 10.–

Datum: 
18. November 2016 - 18:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz

Ort: 

Luzern

Adresse: 

ACHTUNG: START NEU BEIM NÖLLITURM!!!

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz: Werkwanderung «Stützmauern» zum SWB-Jahresthema «Spuren»

Die Stützmauer zur Enziwigger

Un­zäh­lige Schutz­bau­ten for­men und prä­gen un­sere Land­schaft seit Ur­zei­ten. Sel­ten pre­ziös ge­setzt, als nur der Na­tur­ge­fahr stand zu hal­ten.
Auf dem Weg von der Höll bei Her­gis­wil bis zum Napf, ist in den 1970er Jah­ren eine be­ein­dru­ckende Was­ser­ver­bau­ung ent­stan­den, die mit Fein­hei­ten aufwartet.

 

 

Das Programm:

17.00 Uhr:
Treffpunkt am Bahnhof Willisau; Shuttlebus ab Bahnhof Willisau bis Hergiswil Höll

17.30 Uhr bis 19.00 Uhr:
Lockere Wanderung entlang der Enziwigger mit Oskar Spiess (Landwirt und Förster).

19.00 Uhr:
Gemütliches Zusammensein mit Wurst, Brot und Getränken evtl. plus Film, ca.15. Minuten

20.30 Uhr:

Rückfahrt zum Bahnhof Willisau, wiederum mit Shuttlebus

Oskar Spiess, Landwirt und Förster:

Os­kar Spiess lebt und ar­bei­tet seit sei­ner Ge­burt 1934 in Her­gis­wil beim Napf. Ne­ben sei­ner Ar­beit als Land­wirt war er meh­rere Jahr­zehnte Re­vier­förs­ter der Kor­po­ra­tion Wil­li­sau. Er war mass­ge­bend be­tei­ligt an der Er­stel­lung der Stütz­mauer zur En­zi­wig­ger.

Das Format Werkwandern:

Die SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz greift anlässlich von Wanderungen in der Region aktuelle Gestaltungsthemen auf und schafft so einen substantiellen Diskussions-Rahmen. Die Themen reichen dabei vom städtischen Raum bis hin zu peripähren Orten, ebenso sind auch «Erwanderungen» von Galerien, Ausstellungs- und Kulturräumen geplant.

Anmeldungen erbeten bis 20. September 2016: info@werkwandern.ch

www.werkwandern.ch

Datum: 
23. September 2016 - 17:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz

Ort: 

Willisau

Adresse: 

Treffpunkt beim Bahnhof

11. Pecha Kucha Nacht

Das war die 11. Pecha Kucha vom 24. Juni in der Jazzkantine Luzern.

Berichterstattung Zentralplus, Onlinemagazin für Luzern und Zug:

www.zentralplus.ch/de/news/kultur/5500498

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz: Werkwanderung «im Untergrund» zum SWB-Jahresthema «Spuren»

Im Untergrund

Mit: Miriam Asanger (Bereichsleiterin Siedlungsentwässerung / Naturgefahren Stadt Luzern) und Francisco Villaverde (Leiter Kanalfernsehen, Leiter-Stv. Unterhalt und Stadtentwässerung)

Taschenlampe und gutes Schuhwerk sind Pflicht.

Programm:

Pumpwerk Verkehrshaus

Besichtigung Pumpwerk Verkehrshaus (Hebepumpwerk) mit Miriam Asanger. Sie wird uns anhand von Plänen den Fluss des Abwassers erklären und wir werden über die Technik und Verfahrensweisen informiert.
Der Eingang liegt übrigens mitten in der Erholungswiese beim Verkehrshaus.
Dauer: ca. 30min

Kanalfernsehen

Danach begeben wir uns in einem kleinen Spaziergang Richtung Tennisplätze beim Lido. Dort wird uns in einem Einsatzwagen das Kanalfernsehen durch Herrn Francisco Villaverde vorgestellt. Wie funktioniert das? Was sieht man dort eigentlich? 
Zudem präsentiert Herr Villaverde Bilder von einer Innensanierung der Kanalisation inklusive Ratten versus Roboter.
Dauer: ca. 30min

Im Stollen

Abhängig vom Wetter (nur ohne Regen) gehen wir dann weiter Richtung Hotel Seeburg. Dort befindet sich in einer Felswand der Eingang in den Würzenbachstollen. Dieser mit 3m Durchmesser grosse Stollen dient als Entlastungsschacht für den Würzenbach. Wir werden diesen Stollen bis zu seinem Ausgang im Würzenbachquartier durchlaufen und dabei viele Informationen erhalten.

Am Ende können wir an der Grillstelle (Ende Würzenbachstrasse) den Anlass gemütlich ausklingen lassen.

Format:

Die SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz greift anlässlich von Wanderungen in der Region aktuelle Gestaltungsthemen auf und schafft so einen substantiellen Diskussions-Rahmen. Die Themen reichen dabei vom städtischen Raum bis hin zu peripähren Orten, ebenso sind auch «Erwanderungen» von Galerien, Ausstellungs- und Kulturräumen geplant.

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich an unter:
info@werkwandern.ch

AnhangGröße
6_WERKWANDERUNG-PRINTVERSION.pdf2.79 MB
Datum: 
29. Juli 2016 - 17:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz

Ort: 

6006 Luzern

Adresse: 

Treffpunkt: vor dem Eingang zum Verkehrshaus Luzern, Lidostrasse 5

SWB-Ortgruppe Zentralschweiz: Jahresthema Spuren: Werkwanderung «Graphitspuren – Landschaften under Sonnenberg»

mit Monika Müller

Alle genauen Informationen finden Sie im pdf oder unter werkwandern.ch

AnhangGröße
20160603_WW5_Printversion1.pdf2.02 MB
Datum: 
3. Juni 2016 - 18:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz

Ort: 

Littau

Adresse: 

Atelier Monika Müller, Schrotmättli 5

Generalversammlung der SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz am 11. Mai 2016

Die Generalversammlung der SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz findet am Mittwoch, 11. Mai 2016 statt. Die Einladung wird den Ortsgruppen-Mitgliedern zugestellt.

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz: Werkwandern 2016 zum SWB-Jahresthema «Spuren – vom Einen zum Anderen»

Im letzten Jahr lancierte die Ortsgruppe Zentralschweiz das neue Format «Werkwandern». An vier verschiedenartigen Veranstaltungen konnten überraschende und spannende Erlebnisse und Erkenntnisse erwandert werden. So ging es auch 2016 frisch auf neue Spurensuche:

3. Juni 2016 – Graphitspuren – Werkwanderung 5

29. Juli 2016 – Im Untergrund Werkwanderung 6

23. September 2016 – Stützmauern – Werkwanderung 7

18. November 2016 – Goldspuren  – Werkwanderung 8

Weitere Informationen unter www.werkwandern.ch

Erhaltung der Fachklasse Grafik in Luzern

Die SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz unterstützte die Petition zur Erhaltung der Fachklasse Grafik Luzern und deponierte einen Protestbrief beim Luzerner Regierungrat. Mittlerweile beschloss der Regierungsrat, die Fachklasse Grafik weiterzuführen.

Weitere Informationen unter:

http://www.ffgrafik.ch/index.php

SWB-Ortsruppe Zentralschweiz: Vierte Werkwanderung

Galerientour durch Luzern

Die vierte «Werkwanderung» findet am 27. November statt und wird eine Galerientour durch Luzern. Hauptinhalt sollen für einmal nicht die ausgestellten Werke, sondern mehr die verschiedenartigen Betriebs-Formen der besuchten Häuser sein. So werden das Auktionshaus Fischer (Start um 18 Uhr), die Galerie Urs Meile, das sic!-Elephanthouse und die Produzentengalerie erwandert.

Weitere Informationen finden sich in Kürze unter:

www.werkwandern.ch

Das Format

Die SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz greift anlässlich von Wanderungen in der Region aktuelle Gestaltungsthemen auf und schafft so einen substantiellen Diskussions-Rahmen. Die Themen reichen dabei vom städtischen Raum bis hin zu peripähren Orten, ebenso sind auch «Erwanderungen» von Galerien, Ausstellungs- und Kulturräumen geplant.

Datum: 
27. November 2015 - 18:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Zentralschweiz

Ort: 

Luzern

Adresse: 

verschiedene Orte