Archiv

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz: Tischgespräch zum Thema Spuren mit René Lanz

René Lanz führt seit über 20 Jahren das Unternehmen «Air Consulting – Raumbeduftung». Es ist spezialisiert auf das Beduften von Räumen, Messen, Ausstellungen und Events. Das Angebot umfasst Beratung und Duft- kompositionen sowie technische Aspekte, Wartung und Service.
Auf der Homepage heisst es unter anderem: «Duft ist wie Licht, Ton, Farbe und Form ein Gestaltungselement, jedoch viel wirksamer. Man kann sich diesem Einfluss nicht entziehen.» René Lanz wird von Projekten erzählen, bei denen Duft im Rahmen des Marken-Marketings umgesetzt wurde. Zudem bringt er eine Kollektion an Düften mit, um damit unsere Nasen zu «kitzeln».

Bitte meldet euch bis am Dienstag, 14. März bei Sepp Knechtle an: knechtle@magma-branding.ch. Danke.

Wie immer gibt es Wein, Wasser und etwas zu Knabbern. Und Gäste sind willkommen. Wir freuen uns auf einen spannenden Duftspuren-Abend.

AnhangGröße
OST Duftspuren.pdf64.61 KB
Datum: 
21. März 2017 - 19:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Ort: 

St. Gallen

Adresse: 

Kaffeehaus, Linsenbühlstrasse 77

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz: Literarischer Spuren Spaziergang

Der Weg führt uns vom Riethüsli bis zum Wolfganghof im Westen von St. Gallen. Wir gehen dem Wattbach entlang im Wald und werden immer wieder innehalten, um einem Text zu lauschen.
Die Teilnehmenden sind eingeladen, einen Text oder Textauszug zum Thema SPUREN mitzubringen. Es kann auch ein Text sein, der bei einem selbst in irgendeiner Weise SPUREN hinterlassen hat.
Der Spaziergang endet nach etwa zwei Stunden im Restaurant Schlössli Haggen bei einem Zusammensitzen und Aufwärmen.
Wir freuen uns auf euch und viele textliche (Neu)Entdeckungen. WICHTIG: Taschenlampe mitbringen!
Anmelden bis Do, 2. Februar 2017 bei Sepp Knechtle unter knechtle.josef@knechtledesign.ch.

AnhangGröße
LITERARISCHER SPAZIERGANG WATTBACH.pdf195.51 KB
Datum: 
9. Februar 2017 - 19:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Adresse: 

Treffpunkt: Busendstation Riethüsli

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz zum Jahresthema «Spuren»: Zoom: CIS St. Gallen: zwischen Film und Realität

Spuren sichern: Einblick in den kriminalistischen Alltag

Sie sind der «CSI St.Gallen»: der Kriminaltechnische Dienst (KTD) mit dem Forensisch Naturwissenschaftlichen Dienst (FND). Weniger effektvoll, jedoch auch erfolgreich suchen, finden und sichern die Fachleute unterschiedlichste Spuren.
Der KTD nimmt Fingerabdrücke, untersucht Schuhspuren, sichert DNA-Spuren, prüft Dokumente und erfasst erkennungsdienstliche Angaben. Der FND analysiert Betäubungsmittel, Werkzeug- und Lackspuren sowie Textilfasern; es werden Brandursachen abgeklärt und 3D-Scannings gemacht.
Alle Spuren werden in eigenen Labors analysiert und ausgewertet – um so letztlich einem Täter, einer Täterin auf die Spur zu kommen.
An diesem SPUREN-Anlass erhalten wir konkreten Einblick in die kriminalistische Laborarbeit sowie eine Führung mit Dr.sc.nat. Ivo Benedikt Niederer, Leiter Forensische Chemie und Technologie.

Vielen Dank für eine Anmeldung bis am 16.11.2016 unter swb-ostschweiz@werkbund.ch.

Datum: 
23. November 2016 - 16:00 - 18:00
Veranstalter: 

 SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Ort: 

9001 St.Gallen

Adresse: 

Treffpunkt: Forensische Chemie und Technologie, Moosbruggstrasse 11

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz zum Jahresthema «Spuren»: OST mit Denise Lach

Spuren auf dem Papier: eine Leidenschaft mit Schrift und Buchstaben. Tischgespräch mit Denise Lach 

Die Ausdrucksmöglichkeiten mit Schrift sind grenzenlos. Ob historisch, zeitgenössisch, expressiv oder als eigene Handschrift: Die Kalligrafie bietet in vielen Bereichen ein fabelhaftes gestalterisches Experimentierfeld – von der Architektur über das Design bis hin zur Druckgrafik. Immer wieder geht es darum, das Spontane, Echte und Ausdrucksstarke einer (kalligrafischen) Bewegung auszudrücken und zu bewahren.
Die renommierte Schriftkünstlerin Denise Lach, wohnhaft im Elsass, nimmt uns an diesem Abend mit in ihre Welt des Spiels mit Schrift und Schriftzeichen.
Wie immer gibt es Wein, Wasser und etwas zu Futtern.

Damit wir dieses Tischgespräch etwas planen können, bitten wir um eine Anmeldung bis Di, 8.11.2016 unter swb-ostschweiz@werkbund.ch. Danke.

AnhangGröße
OST Spuren auf dem Papier.pdf1.16 MB
Datum: 
14. November 2016 - 20:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Ort: 

St.Gallen

Adresse: 

Kaffeehaus, Linsebühlstrasse 77

Buchtaufe Gutes Bauen Ostschweiz 2011-2015

Die Auszeichnung «Gutes Bauen Ostschweiz» wurde abgelöst durch eine Serie von Artikeln in der Tagespresse:
31 Artikel sind in der Periode 2011–2015 im «St. Galler Tagblatt» und im «Liechtensteiner Vaterland» erschienen. Die Berichte sind
nun in Buchform zusammengestellt, ergänzt um zwei Fotostrecken und drei Essays zu den Themen Raum, Zeit, Kultur. Das Buch ist der erste Band zu einer Reihe, die alle fünf Jahre um ein weiteres Volumen anwächst. Die Bücher dokumentieren, welche planerische Themen in der Ostschweiz relevant waren, und über diese Gesamtschau wird greifbar, was die Region bewegt.
Zusammen mit der Verlegerin Andrea Wiegelmann, dem Autor Caspar Schärer und dem Thurgauer Kantonsbaumeister Erol Doguoglu reflektieren wir den Prozess und diskutieren die Bedeutung der Berichterstattung über Architektur. Und wir feiern die Taufe des Buches!
Eintritt 10.– / Mitglieder gratis 

In der Jury mitgewirkt haben folgende SWB-Mitglieder der OG Ostschweiz: Max Graf, Hans Ruedi Stutz, Ueli Vogt und Marko Sauer (er ist auch im Vorstand des afo).

AnhangGröße
8172afo_EK_2016_Oktober_GzA.pdf167.5 KB
Datum: 
3. Oktober 2016 - 19:30
Veranstalter: 

Architektur Forum Ostschweiz afo

Ort: 

9004 St.Gallen

Adresse: 

Dorfstrasse 40

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz zum Jahresthema «Spuren»: ZOOM: «Hof zu Wil»

Spuren aus acht Jahrhunderten im «Hof zu Wil»

Im 12. Jh. errichteten die Grafen von Toggenburg den «Hof zu Wil» als klassische Burganlage mit Burgfried, Palas und ummauertem Hof. Im 15. Jh. übernahm die Abtei St. Gallen die Bauten und integrierte sie ins heutige Gebäude. Bis ins 17. Jh. nutzten Klosteräbte den Hof als bevorzugten Wohnsitz; entsprechend wurde er ausgebaut. So prägte jedes Jahrhundert den Hof und hinterliess Spuren. Die neusten Eingriffe gab es zwischen 1994 und 2010, die nun – zusammen mit der nächsten Etappe – zu einer weiteren Umnutzung des gewaltigen Bauvolumens führen.
Michael Niedermann, dipl. Architekt FH SWB und kantonaler Denkmalpfleger, bietet verborgene Einblicke in die verschiedenen Jahrhunderte der baulichen Entwicklung und lädt ein, sich Gedanken zur sinnvollen Nutzung des geschichtsträchtigen Hauses zu machen.
Informationen (inkl. Lageplan) unter www.hofzuwil.ch

Treffpunkt:
Hofplatz vor dem «Hof zu Wil», Marktgasse 88, Wil
Anreise mit öV:
14.42 Uhr ab St. Gallen; ca. 10 Min. Spaziergang über obere Bahnhofstrasse/Marktgasse zum «Hof zu Wil»
Ausklang und Gespräche mit vom SWB offeriertem Apéro in der «Wirtschaft zum Hof».

Vielen Dank für eine Anmeldung bis zum 14.10.2016 unter swb-ostschweiz@werkbund.ch.

AnhangGröße
20161029_ZOOM Hof-Wil.pdf925.82 KB
Datum: 
29. Oktober 2016 - 15:30
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Ort: 

Wil

Adresse: 

Hof zu Wil, Marktgasse 88

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz zum Jahresthema «Spuren»: ZOOM: Delinat Weindepot

Welche (Zeit)Spuren hinterlassen Terroir, Bewirtschaftungsmethode und Reifezeit im Wein? Und wie lassen sich diese von Winzerinnen und Winzern beeinflussen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Spuren sind Spuren im Wein für uns meist schwierig wahrzunehmen, ausser es liegt gerade ein Korkschmecker vor oder der Wein ist offensichtlich trüb. Das Terroir (Lage, Klima, Boden, Rebsorte), die Bewirtschaftungsmethode sowie die Art der Vinifikation und Reifezeit hinterlassen im Wein jedoch viele Spuren, ja prägen ihn sogar.
Roman Herzog, gelernter Winzer, Leiter des Delinat-Weindepots St.Gallen, geht mit uns auf Spurensuche. Die 250 Delinat-Winzerweine aus Europas Weinbergen unterliegen den weltweit strengsten Biorichtlinien. Wir verkosten verschiedene Jahrgänge eines Bio-Weines, gehen Fragen in Bezug auf die Biodiversität eines Rebberges nach und erfahren auch, ob sich Spuren im Wein nachträglich beseitigen oder verwischen lassen.

Treffpunkt:
Delinat-Weindepot, Davidstrasse 44, St.Gallen
Zur Weinverkostung offeriert der SWB einen Finger-food-Apéro.
Für die Degustation ziehen wir CHF 20.–/p.P. vor Ort ein.

Vielen Dank für eine Anmeldung bis zum 07.10.2016 unter swb-ostschweiz@werkbund.ch.
www.delinat.com

AnhangGröße
20161020ZOOM Zeitspuren eines Weines.pdf539.79 KB
Datum: 
20. Oktober 2016 - 19:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Ort: 

St. Gallen

Adresse: 

Delinat-Weindepot, Davidstrasse 44

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz: Jahresthema Spuren: Workshop mit dem iranischen Grafiker Hoseyn A. Zadeh

Eine Spurensuche zwischen Alphabet, Schrift und Kultur

Ein Zeichen. Zwei Schriften. Was ist das Andere?
Was ist das Verbindende? Eine Annäherung.

Im Workshop beschäftigen wir uns mit unseren lateinischen und den arabischen Schriftzeichen. Wir suchen skizzierend nach formalen Schnitt- und Übergangsstellen und schaffen so ein neues Zeichen. In diesem Tun erfahren wir auch etwas über die persische Schriftkultur und entdecken vielleicht Gemeinsamkeiten mit unserer Kultur.
Für diesen Workshop ist kein typografisches Fachwissen nötig. Gefragt sind – im Sinne des SWB-Gedankens der Interdisziplinarität – Neugier und Interesse.
Unabhängig von der beruflichen Tätigkeit kann dieser Workshop den Blick auf unsere eigene Schrift schärfen, denn Schrift beschäftigt uns alle täglich. Sie gehört zu unserem Alltag.

max. 12 Teilnehmende

Anmelden bis Freitag, 3. Juni 2016 unter swb-ostschweiz@werkbund.ch
Informationen zu Workshop und Ort: www.h-zadeh.com/blog www.geniestreich.ch/und/geniestreich-labor-mieten

AnhangGröße
Workshop Schrift.pdf70.79 KB
Datum: 
11. Juni 2016 - 14:30 - 18:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Ort: 

Teufen

Adresse: 

«geniestreich-Labor», Hauptstrasse 39

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz: 1. Spaziergang zum SWB-Jahresthema «Spuren»

Welche Spuren hinterlassen wir im Alltag? Wer räumt sie weg? Was geschieht mit ihnen? In was verwandeln sie sich? 

Plastik, Büchsen, Glas, Papier, Karton, Küchenabfälle, Batterien, Elektroschrott: Alles Abfallspuren, die wir im Alltag hinterlassen. Früher landeten sie im Kehricht bzw. in der Verbrennung. In Deutschland z.B. waren dies 1970 im Jahresdurchschnitt pro Person 244 kg. Kaum etwas davon wurde recycliert, sondern landete fast vollumfänglich auf Deponien ... Erst der Ölschock in den 1970er/80er Jahren führte zu einem Umdenken. Heute ist das Sammeln und Trennen bei den meisten eine selbstverständliche Geste.
Doch was geschieht danach? Welchen Weg gehen unsere Abfallspuren? In was verwandeln sie sich? Antworten darauf erhalten wir an der Führung durch das Recycling-Unternehmen Schnider AG in Engelburg.
Weitere Informationen unter www.schnider-ag.ch

Treffpunkt:
Schnider AG, Transporte Recycling Breitschachenstrasse 57, Engelburg

Anreise mit öV:
15.35 Uhr ab St.Gallen mit dem Postauto Linie 120 Richtung Engelburg bis Haltestelle «Freihof».
Das Postauto fährt ab St. Leonhardstrasse, vis-à-vis Migros Neumarkt.
Den Anlass runden wir bei einen Glas Wein im Restaurant Freihof ab (St.Gallerstrasse 40 in Engelburg, direkt bei der Bushaltestelle).

DIE VERANSTALTUNG WIRD NEU IM SEPTEMBER DURCHGFÜHRT WERDEN. WEITERE INFORMATIONEN FOLGEN.

AnhangGröße
SPAZIERGANG Schnider Recycling.pdf118.24 KB
Datum: 
7. April 2016 - 16:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Ort: 

Engelburg

Adresse: 

Schnider AG, Transporte Recycling, Breitschachenstrasse 57

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz: 1. OST zum SWB-Jahresthema «Spuren»

Diesen Abend bestreiten wir aus den eigenen Reihen: Wir machen uns auf Spurensuche in den Spurenquellen der Mitglieder der Ortsgruppe Ostschweiz. Im Gespräch miteinander wollen wir fragend folgenden Spuren nachgehen:

Was verbindet ihr mit dem Thema «Spuren»?
Wo in eurem Beruf spielen Spuren eine Rolle?
Welche Spuren hinterlässt euer Beruf, euer Tun?

Welche «Spuren»-Themen interessieren euch, die der Vorstand fürs Jahresprogramm aufgreifen könnte?
 

 

 

AnhangGröße
OST Spurensuche.pdf121.58 KB
Datum: 
2. März 2016 - 20:00
Veranstalter: 

SWB-Ortsgruppe Ostschweiz

Ort: 

9000 St. Gallen

Adresse: 

Kaffeehaus, Linsebühlstrasse 77