Basel

Die SWB-Ortsgruppe Basel unterstützt die Idee Wohnatelier Erlenmatt-Ost

Wohnateliers für Künstlerinnen und Künstler, Erlenmatt-­Ost, Basel

Die Idee
Vor mehreren Jahren hat sich eine Gruppe von Basler KünstlerInnen zusammengeschlossen um nach Gebäuden zur Umnutzung oder nach geeigneten Grundstücken für den Bau von Wohnateliers zu suchen. Schliesslich bot sich auf dem Gelände der Stiftung Habitat, auf der Erlenmatt-­‐Ost, die Möglichkeit ihre Idee in einem Neubau umzusetzen. 2013 präsentierte die Künstlergruppe der Stiftung Habitat ein erstes Grobkonzept und erhielt im Sommer 2015 den Zuschlag für den Baustein 5. Im Frühjahr 2016 erfolgte die Gründung der Genossenschaft „Coopérative d’Ateliers“ als Bauherrin. Ende Mai 2017 konnte die Genossenschaft das Baugesuch für ihr Wohnatelier-­‐Projekt einreichen.

Das Haus
Der geplante Neubau ist ein auf Ateliernutzung fokussierter Bau in dem sich auch gut wohnen lässt. So werden in allen Geschossen 2-­er Wohnateliers von 120 – 150 m2 angeboten, mit Raumhöhen von über 3 Metern. Im Erdgeschoss gibt es zusätzlich vier 1-­er Wohnateliers von ca. 60 m2. Durch einen minimalen Ausbau der «loftartigen» Räume und die flexible Setzung eines Nass-­ und Küchenmoduls pro Wohnatelier kann auf individuelle Wünsche der Nutzer eingegangen werden. Ein innovatives Gebäudekonzept das ohne Heizung auskommt, trägt dazu bei, die Betriebskosten tief zu halten.

Der Ort
Das Areal Erlenmatt-­Ost in der Nähe des Badischen Bahnhofs in Basel, wurde von der Stiftung Habitat nach sozialen und ökologischen Grundsätzen entwickelt. Mit Rahmenbedingungen und einem Nachhaltigkeitskonzept nach der «2000Watt Gesellschaft» sind Voraussetzungen geschaffen worden, die zu einem zukünftigen Quartier mit Vorbildcharakter werden kann (http://www.erlenmatt-ost.ch/).

Das Interesse
Durch die immer schwieriger werdende Atelier-­ und Wohnsituation für Basler KünstlerInnen, hat das Projekt auf der Erlenmatt-­Ost das Interesse für Wohnateliers geweckt. Bis jetzt sind bereits über die Hälfte der Wohnateliers reserviert. Wer mehr über das Projekt wissen möchte, oder sich für eines der Wohnateliers interessiert, ist eingeladen unter folgender Email-­Adresse die Vermietungsgruppe der «Coopérative d`Ateliers÷ zu kontaktieren und die Bewerbungsunterlagen anzufordern:
c.schibli@hotmail.com

Die Unterstützung
Die Ortsgruppe Basel des Schweizerischen Werkbundes unterstützt die Idee und Form des oben erwähnten Projekts und wird weiter über das Projekt berichten.